eMail info@hundeschule-in-augsburg.de Telefon0177 3199 799 Anschrift Augsburg · Steinerne Furt 58a

Termine

Wir bitten um Anmeldung per Telefon oder via eMail

21. Oktober 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Zweiter Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

22. - 23. Oktober 2021, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-7/2021 — Sechstes Ausbildungsmodul

An diesem Freitag und Samstag findet das sechste Ausbildungsmodul unseres TBT-7-Lehrgangs 2021 statt.

28. Oktober 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Dritter Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

29. Oktober 2021, 19:00 - 22:00 Uhr

Der ältere Hund Teilnahmegebühr 45,00 Euro

Dank optimaler Ernährung, medizinischer Betreuung und engagierter Fürsorge erreichen Hunde heute ein sehr viel höheres Alter als früher. Doch ganz ähnlich wie bei uns Menschen zeigen sich auch beim Hund die typischen physischen und psychischen Alterskrankheiten. Was sollten wir wissen über diese Erkrankungen? Wie gehe ich mit der Altersdemenz meines Hundes um? Wie kann uns unser Tierarzt unterstützen? Welche Spiele und intellektuelle Beschäftigungen sind sinnvoll und hilfreich, um unserem Hund ein würdevolles Älterwerden zu ermöglichen? 

In diesem Workshop erfahren Sie alles notwendige Wissen über spezifische Alterserkrankungen des Hundes. Sie lernen, wie sie Ihrem Hund durch gezielte Gymnastik und physiotherapeutische Maßnahmen bei Arthrosen und Muskelschwäche helfen können. Sie erfahren, welche Symptome bei älteren Hunden auf bestimmte Organschäden hinweisen, um rechtzeitig deen Arzt zu konsultieren. Erkrankungen der Schilddrüse werden ebenso diskutiert, wie die oftmals auftretenden Störungen der Leber und der Nieren. 

Hunde erreichen heutzutage nicht selten ein biblisches Alter. Gut vorbereitet wird gerade dieser Lebensabschnitt für Hund und Halter wertvoll. 

04. November 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Vierter Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

11. November 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Fünfter Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

12. November 2021, 19:00 - 22:00 Uhr

Workshop "Verhaltensprobleme beim Hund" Ursachen und Therapiemöglichkeiten - 45,00 Euro Teilnahmegebühr

Massive Verhaltensprobleme bei unseren Hunden beeinträchtigen nicht nur das Zusammenleben von Hund und Mensch. Auch das eigene soziale Umfeld wird nicht selten darunter leiden. Ausgeprägte Aggressionen, übertrieben ängstliches Verhalten können neben organischen Ursachen auch psychische Traumata als Ursachen haben. In der Praxis haben wir relativ oft mit Tieren zu tun, die gravierende Verhaltensstörungen aufweisen. Die meisten Hunde kommen heutzutage aus dem Tierschutz. Niemand weiß darüber Bescheid, welche Vorgeschichte die einzelnen Hunde hatten. Die Verhaltensprobleme beginnen oftmals erst nach längerer Zeit im neuzen Zuhause. Die Halter sind ratlos und fragen sich ob sie etwas falsch gemacht haben. Die gute Nachricht ist aber, dass wir heute sehr viel mehr über Hunde wissen, vor allem über Hundepsychologie. Mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, dem richtigen Training verbunden mit Geduld und Zuwendung können die allermeisten Störungen gut behandelt werden. 

In diesem Workshop erfahren Sie alles über das gefürchtete Deprivationssyndrom und wie Sie damit umgehen können. Sie lernen, Aggressionsverhalten richtig einzuschätzen und adäquat darauf Einfluss zu nehmen und Sie erfahren, wie Sie ängstlichen und unsicheren Hunden Unterstützung geben können. 

Am Ende des Workshops erhalten Sie ein teilnahmezertifikat.

mehr...

18. November 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Sechster Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

19. November 2021, 19:00 - 21:30 Uhr

Informationsabend Therapie-Begleittierteam-Ausbildung TBT-8 / 2022

An diesem Abend erfahren Sie alles über die Ausbildung zum Therapie-Begleittierteam in unserem Augsburger Institut. Voraussetzungen, Anforderungen, Eignung des Tieres, Einsatzgebiete und Prüfungsmodalitäten.

Voranmeldungen bitte unter info@encouragement.de oder 0177-3199799

Ort: Steinerne Furt 58a, 86167 Augsburg.

25. November 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Siebter Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

27. November 2021, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-7/2021 — Prüfungssmodul

An diesem Samstag finden die theoretischen und praktischen Abschlussprüfungen der TBT-Teams statt. 

Wir wünschen unseren TeilnemenrInnen viel Erfolg.

02. Dezember 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Achter Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

09. Dezember 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Neunter Abend

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

16. Dezember 2021, 20:00 - 21:30 Uhr

Der Hundeführerschein (BLTK) mit Wolfgang C. Lutz (Praktischer Tierarzt) Zehnter Abend - Abschlussprüfung

Diese Kursangebot richtet sich an alle HundehalterInnen. Sie erlernen an 10 Abenden fundiertes Wissen über normales Hundeverhalten, über Situationen, in denen ein Hund gefährlich werden kann, über typische Mißverständnisse zwischen Mensch und Hund und die wichtigsten Basics einer gelungenen Hunderziehung.

 

Die Tierärzteschaft ist der Meinung, dass an der Rasse festmachende Regelungen das Problem nicht lösen. Deshalb versuchen speziell fort- und weiter­gebildete Tierärzte und Tierärztinnen, dass möglichst viele Hundehalter auf freiwilli­ger Basis lernen, wie sie ihren Hund unter Kontrolle bringen – sei es nun ein Chihuahua, ein Dalmatiner oder ein Dobermann. Denn jeder Hund kann beißen, und eine große Zahl an Bissverletzungen fügen Hunde ihrer eigenen Familie zu. Nicht weil diese Hunde böse sind, sondern weil wir Menschen eklatante Fehler im Umgang mit Hunden machen. 

Manche Gemeinden fördern die Teilnahme an diesem Lehrgang mit einer einjährigen Befreiung von der Hundesteuer. Sie erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein Zertifikat der Bayerischen Landestierärztekammer, vertreten durch unseren Tierarzt Wolfgang C. Lutz. 

Die Teilnmahmegebühr beträgt insgesamt 130 Euro.

11. - 12. Februar 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-8 / 2022 — Erstes Ausbildungsmodul

An diesem Freitag und Samstag startet unsere TBT-8-Lehrgangsstaffel 2022 mit dem ersten Modul

11. - 12. März 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-8 / 2022 — Zweites Ausbildungsmodul

An diesem Freitag und Samstag findet das zweite Ausbildungsmodul unseres TBT-8-Lehrgangs 2022 statt.

08. - 09. April 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-8 / 2022 — Drittes Ausbildungsmodul

An diesem Freitag und Samstag findet das dritte Ausbildungsmodul unseres TBT-8-Lehrgangs 2022 statt.

13. - 14. Mai 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-8 / 2022 — Viertes Ausbildungsmodul

Viertes Ausbildungsmodul des Ausbildungslehrgangs TBT-8 / 2022 - Freitag und Samstag

10. - 11. Juni 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-8 / 2022 — Fünftes Ausbildungsmodul

An diesem Freitag und Samstag findet das fünfte Ausbildungsmodul unseres TBT-8-Lehrgangs 2022 statt.

01. - 02. Juli 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Lehrgang "Therapiebegleittier-Team" TBT-8 / 2022 — Sechstes Ausbildungsmodul

An diesem Freitag und Samstag findet das sechste Ausbildungsmodul unseres TBT-8-Lehrgangs 2022 statt.

23. Juli 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

TBT-8 / 2022 - Theoretische und praktische Prüfung der TBT-8 Teams

Abschlussprüfungen des Ausbildungslehrgangs TBT-8 / 2022

 

Achim Korths
Teamtrainer

Hundecenter Augsburg

Steinerne Furt 58a 
86167 Augsburg

Postanschrift

Erstes Quergässchen 5
86152 Augsburg

 

Kontakt · Impressum · Datenschutz
ANZEIGE

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden